BLOG

Gefühlsklärer, Mutterrolle, Weiblichkeit

Aktualisiert: Nov 6

Der Dualseelen-Prozess ist sehr schmerzhaft, dafür aber auch sehr heilend und befreiend.


Was lernt der Gefühlsklärer in seiner Kindheit von seiner Mutter? Welche Überzeugungen entstehen in ihm? Welche unbewussten inneren Bilder entstehen in ihm?


Aus diesen Bildern heraus, holt er sich die Frau, die seiner Mutter ähnelt und wiederholt die Muster aus seiner Kindheit mit der Ehefrau.

Was bedeutet, auf der energetischen Ebene durch die Verstrickung mit seiner Mutter, heiratet er unbewusst "seine" Mutter. Das wiederum bedeutet, aus der unaufgelösten Verstrickung heraus, nimmt seine Ehefrau die Mutterrolle für ihn an. Das ist etwas, was Du als Loslasser/in ablegen darfst/musst, damit Du nicht in die Mutterrolle für einen Mann hineinrutschst.


Im Dualseelen-Prozess geht es darum, dass jeder seine wahre und richtige Rolle in seinem Leben einnimmt. Die Dualseele will Dich so lange nicht haben und stoßt Dich unbewusst und instinktiv ab, solange Du nicht aufhörst, die Mutterrolle für ihn zu übernehmen. Er hat schon eine Mutter und das ist seine richtige Mutter, und wenn er verheiratet ist, hat er eine "zweite Mutter", noch eine Mutter braucht er nicht. Was er braucht ist eine FRAU. Eine Frau, die in ihrer Weiblichkeit ist.


Instinktiv, der wahre männliche Anteil in ihm fühlt, dass DU ES BIST, jedoch gleichzeitig stößt er Dich ab, weil er dieses unangenehme Gefühl von "Mutter" kennt. Mutter - die Kontrolle über ihn hat und ausübt. Mutter - die ihn bevormundet, erzieht, kontrolliert und manipuliert. Das alles kennt und hat er auch schon. Die Loslasserin macht genau das am Anfang. Sie kontrolliert, manipuliert und bevormundet ihn. Auch, wenn es "nur" im Geiste/ in Gedanken passiert. Leider sind den Loslassern diese Mechanismen nicht sofort bewusst. Sie denken doch und sind tatsächlich überzeugt, dass sie ihn bedingungslos lieben. Die Wahrheit ist, das tun sie nicht.


Wenn Du ein Kind hast, so musst Du die Mutter nur für Dein Kind sein, für niemanden sonst. Diese Rolle ist Dir für Dein Kind gegeben. Für den Mann bist Du die Frau. Für Deine Eltern bist Du das Kind.


Leider übernehmen die Frauen, ob sie in einem Dualseelen-Prozess sind oder nicht, aus der Verstrickung heraus oft die Mutterrolle für die Mutter, den Vater, die Geschwister, für den Mann usw. Für das eigene Kind selbst, bleibt von der Mutterenergie nichts bis gar nicht viel übrig. Dies gilt aufzulösen. Es ist schlau, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen und die Energie sowie die richtigen, wahrhaftigen Rollen so zu lenken und zu verteilen, dass sich wieder alles in der kosmischen-göttlichen Ordnung einfindet.


Der Dualseelen-Prozess ist dafür da, um alle diese Dinge zu bereinigen, zu klären, loszulassen und um diese ganzen Verwirrungen zu entwirren.


Die Frage ist!
Willst Du weiterhin die Mutterrolle für alle anderen übernehmen und damit Deine Dualseele auf Distanz halten?

Zum Thema "Mutterrolle für ihn übernehmen" kann ich Dir eine Aufstellung von mir empfehlen, die das Thema behandelt. Löse Dich von diesen Verstrickungen.


Zum Thema "Frau sein" und "Weiblichkeit" kann ich Dir folgende Video-Aufstellungen nahelegen:





Ich wünsche Dir tiefe Erkenntnisse und wundervolle Heilungsprozesse!

  • Facebook
  • Pinterest
  • YouTube
  • Instagram
  • Twitter
Onlinecoaching für Persönlichkeitsentwicklung

Hollerallee 26, 2. Etage Business Center
28209 Bremen
Germany

 

Informationen

© 2018-2020 Nina Pister

Newsletter